Bitte ändern Sie ihr Uni-Passwort, sofern Sie es in LastPass gespeichert haben!

Beim Hersteller des beliebten Passwortmanagers LastPass wurde eingebrochen und ein Backup mit verschlüsselten Benutzerdaten gestohlen [1]. Die Daten sind mit dem Masterpasswort des jeweiligen Nutzers verschlüsselt. LastPass speichert diese Passworte nicht. Angreifer werden aber versuchen, sie mittels «brute force», also Erraten des Passworts, zu entschlüsseln. Hierfür besonders anfällig dürften Konten sein, die angelegt wurden, bevor LastPass 2018 die Massnahmen gegen solche Angriffe verschärft hat und z.B, Masterpassworte mit mindestens 12 Zeichen verlangt hat.

Sollten Sie Ihr Uni-Passwort in LastPass gespeichert haben oder das Uni-Passwort bei anderen Diensten verwenden, für die Sie Zugangsdaten in LastPass gespeichert haben, ändern Sie bitte Ihr Uni-Passwort auf dem bekannten Weg (viaweb).

[1] blog.lastpass.com/de/2022/11/hinweis-zu-sicherheitsvorfall/