News

26.07.2019
Information über Emails mit belästigenden und diskriminierenden Inhalten/Information about emails with harassing and discriminatory contents

Derzeit werden Emails mit diskriminierenden, sexistischen und belästigenden Inhalt versendet. In diesen E-Mails wird fälschlicherweise der Eindruck erweckt, sie würden von Forschenden der Universität Basel und der Freien Universität Berlin verschickt. Email-Attacken mit persönlichen Belästigungen werden ernst genommen und nicht geduldet. Die Universität Basel bekennt sich ausdrücklich zu einer diskriminierungsfreien Arbeitsumgebung und verurteilt sowohl das Versenden wie auch den Inhalt dieser E-Mails und geht hiergegen mit allen technischen und rechtlichen Möglichkeiten vor.
Bei Fragen steht Ihnen Ihr ITSC oder der Service Desk (support-its@unibas.ch) zur Verfügung. Fühlen Sie sich belästigt oder diskriminiert, können Sie sich sehr gerne mit der Bitte um Unterstützung an Andrea Flora Bauer, Fachstelle Diversity (andrea.bauer@unibas.ch) wenden.

Currently, emails with discriminatory, sexist and harassing content are being sent. These e-mails falsely give the impression that they are sent by researchers from the University of Basel and the Free University of Berlin. Email attacks with personal harassment are taken seriously and are not tolerated. The University of Basel is expressly committed to a non-discriminatory working environment and condemns both the sending and the content of these e-mails and takes all technical and legal measures against them.
If you have any questions, please contact your ITSC or the Service Desk (support-its@unibas.ch). If you feel harassed or discriminated against, you are very welcome to contact Andrea Flora Bauer, Fachstelle Diversity (andrea.bauer@unibas.ch) for support.

zurück