Mobile Phone Service

Umfang des Business IT Service

Corporate Mobile Network (CMN) ist ein Zusatzangebot für Mobile Telefonie an der Universität Basel und ergänzt die Festnetz Telefonie. Für diesen Service sind die Ausgangssituation bei der Antragstellung und damit auch die Modell-Wahl zu berücksichtigen.

Modell 1

Beim Modell 1 wird das Privatgerät kombiniert mit einem Uni-Vertrag. Die Abrechnung erfolgt dabei über Duo-Billing: bis zu einem bestimmten Betrag (welcher vom Geschäftsführenden Ihres Departements festgelegt wird) kommt die Uni für die Kosten auf. Bei Überschreitungen wird die Differenz an die private Rechnungsadresse zugestellt.

Modell 2

Modell 2 ist für eine rein geschäftliche Nutzung vorgesehen. Hierbei wird das Mobiltelefon von der Uni zur Verfügung gestellt.

Für weitere Informationen zu den Modellen beachten Sie bitte unsere F.A.Q.

Die Leistungen zum Service Mobile Telefonie sind in den Bedingungen für die Beschaffung und Benutzung des Mobile Service beschrieben. Die Tarife werden in regelmässigen Abständen mit den Fernmeldedienstanbietern über die SIK ausgehandelt und den Geschäftsführenden zur Kenntnis gegeben.


Nicht im Business IT Service enthalten

Nicht in diesem Service enthalten sind Leistungen für Privatgeräte, die gemäss Modell 1 vereinbart wurden.


Zielgruppe

Universitäts-Mitarbeitende


Betriebszeiten

7x24 Std. (steht immer zur Verfügung)


Servicezeit

Mo-Fr 9:00 – 17:00 Uhr


Supportzeiten (ITS-Service Desk)

Für alle weiteren Fragen steht der ITS-Service Desk von Mo-Fr, 8:30 - 17:30 Uhr, zur Verfügung:

Telefon +41 61 207 14 11 und E-Mail: support-its@unibas.ch


Verfügbarkeit/Erbringungszeit

Für die Nutzung des Mobile Phone Service ist eine Vorlaufzeit von 14 Arbeitstagen erforderlich.


Verantwortlichkeiten

Leistungsbeziehende sind verantwortlich für:

  • Die Beachtung folgender Aspekte für den Eintritt in das Corporate Mobile Network (CMN): Ein Antrag für den Eintritt in das CMN kann mittels Formularen gestellt werden. Welche Formulare für einen erfolgreichen Antrag notwendig sind hängt von zwei Faktoren ab:
    • Dem ausgewählten Modell
    • Der Ausgangssituation des Antragstellenden
  • Die Beachtung von grundsätzlich fünf Ausgangssituationen, welche der folgenden Übersicht entnommen werden können: CMN_Formularuebersicht.pdf
  • Die Beachtung folgender Aspekte beim Austritt aus dem Corporate Mobile Network:
    • Es ist das Austrittsformular auszufüllen und das unterschriebene Formular ist an die Abteilung BIT zu senden.
ITS/Leistungserbringende sind verantwortlich für:
  • Die Verwaltung des CMN, welche durch die Abteilung BIT (Basis Infrastruktur und Telefonie) erfolgt. Die Abteilung BIT ist SPoC ( Single Point of Contact ) gegenüber der Swisscom wie auch für die Mitarbeitenden der Universität Basel.


Kontaktinformationen für Bestellungen/Fragen

Die Abteilung BIT (Basis Infrastruktur und Telefonie) der IT Services ist Anlaufstelle für alle Supportfragen im Bereich Mobile Services. Fragen und Probleme können telefonisch oder per E-Mail eingereicht werden.


Kosten

Der Mobile Service ist kostenpflichtig und steht ausschliesslich den Mitarbeitenden der Universität Basel zur Verfügung.
Die Kosten, die beim CMN anfallen, werden verursachergerecht belastet. Die Tarife werden regelmässig mit den einzelnen Mobile Anbietern ausgehandelt.

  • Das Modell 1 wird durch einen Deckungsbeitrag von der Uni Basel mitfinanziert und es besteht eine Genehmigungspflicht
  • Model 2 ist kostenfrei


Links und Dokumente