Dropbox Account Hack

Als erstes unsere eindringliche Bitte: Verwenden Sie für unterschiedliche Bereiche unterschiedliche Passworte!

Nach wie vor aktuell:
Zur Zeit wird in der Presse über den Diebstahl von Usernamen und Passworten bei Dropbox berichtet. Es heisst, die betroffenen Personen wurden benachrichtigt. Zusätzlich werden Benutzer beim Einloggen zu einer Passwort-Änderung auf. Je nach Einstellungen meldet sich der Dropbox-Dienst jedoch automatisch an, und diese Warnung wird nicht angezeigt.

Wir nehmen diesen Vorfall als Anlass, noch einmal auf die Funktion von Passworten aufmerksam zu machen. Sie haben die Funktion eines Ausweises, mit dem Sie bestimmte Rechte bekommen. Mit dem Unibas-Account berechtigt Sie das Passwort z.B. zum Lesen Ihrer Mails oder zum Zugriff auf Ihre Daten oder weiteren Diensten wie zum Beispiel der Drittmittelverwaltung. Ihr Passwort ist Ihr Schutz, dass kein Anderer auf diese Informationen zugreifen kann, diese löscht, kopiert oder verändert.

Um diese Schutzfunktion zu erhöhen, raten wir jedem unserer Benutzer eindringlich, das Passwort für den Unibas-Account auf keinen Fall auch an anderen Stellen zu verwenden. Der "Diebstahl" der Accounts und Passworte bei Dropbox ist ein Beispiel dafür, dass so auch Ihr Unibas-Account kompromittiert werden könnte.

Sollten Sie bei Dropbox das gleiche Passwort wie für Ihren Unibas-Account verwendet haben, ändern Sie bitte ebenfalls Ihr Unibas-Passwort via Viaweb.

Übrigens: Die grüne Darstellung des Links zur „Universität Basel“ in der Adresszeile Ihres Browsers bedeutet, dass ein überprüftes Zertifikat verwendet wird und Sie tatsächlich auf einer Webseite der Uni Basel sind.

Bei Fragen und Unklarheiten hilft Ihnen unser ServiceDesk gerne weiter.